Liedersingen auf dem Bänkle unter der Talheimer Linde

Einladung zum Liedersingen unter der Talheimer Linde

Eines der ersten Projekte der Bürgerstiftung Mössingen war die Errichtung des Bänkle unter der Linde in Talheim.
Doris Grauer hatte die Idee, um die Linde und auf dem Bänkle im Kreise von und mit vielen Talheimern Lieder zu singen.

Die Bürgerstiftung und der Talheimer Treff haben diese Idee sehr gerne aufgenommen und möchten alle sangesfreudigen Talheimerinnen und Talheimer zum ersten Liedersingen unter der Linde einladen.

Am 26. September um 18.00 Uhr beginnt das gemeinsame Liedersingen unter der musikalischen Begleitung von Christoff Hermann.

Nach dem Motto von Johann Gottfried Seume: „Wo man singt, da lass dich ruhig nieder,
böse Menschen haben keine Lieder“ freuen wir uns auf viele liebe und sangesfreudige Talheimer und natürlich sind auch alle Mössingerinnen und Mössinger, Öschingerinnen und Öschinger ins schöne und gastfreundliche Talheim zum Singen herzlich eingeladen.

Für Getränke ist gesorgt. Bei schlechtem Wetter muss die Veranstaltung leider ausfallen. Eine eventuell notwendige Absage veröffentlichen wir kurzfristig am Veranstaltungstag.


Zurück

20. Mössinger Herbstball

Der Kartenvorverkauf für den 20. Mössinger Herbstball startet am 01. Juni 2019.

Karten erhalten Sie:

  • im Sekretariat des Quenstedt-Gymnasiums
  • bei der Alb-Apotheke in Bästenhardt, Albblickstraße 23
  • beim Modehaus Agora in der Falltorstraße 7
  • bei der Tanzschule Flotte Sohle
  • online: matthias.sickmann@kabelbw.de

Reservierungen

Mit der Anmeldung sind Reservierungen für Gruppen möglich. Bitte nennen Sie uns bei der Anmeldung Ihrer Reservierungswünsche.


Zurück

Dîner en blanc 2019

Diner en blanc 2019 – in Kürze ist es soweit

Anmeldungen und Platzreservierung für das diesjährige Dîner en blanc am 13.07.2019 können in der Alb-Apotheke (Albblickstraße 23), in der Steinlach-Apotheke (Falltorstraße 34) und im Café Pausa erfolgen (Platzreservierung 4€/Person).

Ebenso können Sie sich durch direkte Überweisung der Platzreservierung auf das Konto der Bürgerstiftung (VR Bank Tübingen eG, IBAN: DE74 6406 1854 0000 0940 13, BIC: GENODES1STW) unter Angabe Ihres Namens, Anschrift, Telefonnummer und gegebenenfalls Ihrer E-Mail Adresse jederzeit für das Dîner en blanc einen Platz reservieren.

Packen Sie leckere Speisen in Ihren Korb und feiern Sie, in weiß gekleidet, mit Freunden, Familie und Bekannten…. einen fröhlichen, entspannten und genussvollen Sommerabend im Herzen Mössingens auf dem Löwensteinplatz. Getränke bieten wir für Sie gerne auch vor Ort an.

Das Dîner en blanc wird stimmungsvoll mit Live- Musik umrahmt.
Um 22.00 Uhr starten wir den Countdown der Wunderkerzen.

Sollte die Veranstaltung bei schlechten Wetters nicht stattfinden können, informieren wir Sie kurzfristig auf der Homepage und über Facebook.

Auf der Überweisung bitte vermerken

Im Falle einer Absage des Dîners en blanc wegen schlechten Wetters erhalten Sie die Gebühr für die Platzreservierung zurück.

Alternativ würden wir uns auch über eine Spende in Höhe Ihrer Platzreservierung freuen.

 


Zurück

XMAS Glühen 2018

Viele Mössinger stimmten sich auf dem Löwensteinplatz und im Café Pausa am 21. Dezember auf das Weihnachtsfest ein. Vom Enkel bis zur Oma kamen aus allen Bereichen der Mössinger Gesellschaft Menschen zusammen, um sich bei angeregten Gesprächen, guter Verpflegung vom Café Pausa und glühenden Getränken vom alkoholfreien Punsch bis zum Glühwein aus regionalen Produkten angeregt über Vergangenes und Kommendes zu unterhalten.

Die BürgerStiftung Mössingen konnte von 17.00 bis 22.00 Uhr hunderte von Gästen begrüßen und freute sich über den überwältigenden Zuspruch von Jung und Alt.


Zurück

Jugendpreis 2018 der Bürgestiftung Mössingen

Jugendpreis 2018 der Bürgerstiftung verliehen

Neun Jugendliche, die in zwei herausragenden Projekten ehrenamtlich aktiv sind, wurden am Dienstag (3. Juli) im Musiksaal der Gottlieb-Rühle-Schule mit dem Jugendpreis 2018 der Bürgerstiftung ausgezeichnet.

Die Freifunk AG des Quenstedt-Gymnasiums mit Lara Gaidusch, Hanna Scheffold, Pia Jauch, Lukas Karsch, Martin Roehm und Marc Saier trägt mit dazu bei, in Mössingen eine Grundversorgung mit freiem WLAN-Zugang zu realisieren.
Im Projekt Neuer Jugendtreff Bästenhardt engagierten sich Amelie Buckow, Jamie Marie Renner und Pascal Dilger bei den vorbereitenden Arbeiten zur Entscheidung über den neuen Jugendtreff Bästenhardt und bringen sich seither tatkräftig und verantwortungsbewusst in den Aufbau ein. Beide Projekte sind leuchtende Beispiele für ehrenamtliches gesellschaftliches Engagement.

Zur Preisverleihung im festlichen Rahmen konnte der Vorsitzende des Stiftungsvorstandes, Dieter Neth, neben den Preisträgern und deren Angehörigen, OB Michael Bulander, Mitglieder des Gemeinderates, Vertreter der Schulleitungen und weitere Gäste begrüßen. Er erläuterte in seiner Einführung die Kriterien für die Vergabe des Jugendpreises, der an junge Menschen vergeben wird, die sich in herausragender Weise gemeinnützig nachhaltig engagieren und Verantwortung übernehmen. OB Michael Bulander stellt in seinem Grußwort die Bedeutung des Ehrenamtes für das soziale Miteinander heraus, ohne das unsere Gesellschaft viel ärmer wäre.

Der Vorsitzende der Jury, Dieter Schneider, verwies auf die ausgeprägte Ehrenamtskultur im Land. Nach den landesweiten Umfrageergebnissen seien auch in Mössingen mehrere Tausend Frauen und Männer ehrenamtlich engagiert. Diese stünden zumeist nicht im Rampenlicht. Mit dem Jugendpreis wolle die Bürgerstiftung jungen Menschen, die ehrenamtlich Aufgaben zum Gemeinwohl übernommen hätten, öffentlich danken, ihre Arbeit anerkennen und stärken. Gleichzeitig gehe es auch darum, andere Menschen zu motivieren und aufzufordern, sich ebenfalls zu engagieren.

Das Projekt Neuer Jugendtreff Bästenhardt spiegelt vortrefflich das übergreifende Motto der Bürgerstiftung, „Frag‘ nicht, was deine Stadt für dich tun soll – sondern frage, was du für deine Stadt tun kannst“ wider. Die drei ausgezeichneten Jugendlichen haben sich nicht nur in Jugendhearings und zahlreichen Arbeitskreisbesprechungen zum neuen Jugendtreff eingebracht, sondern übernehmen jetzt auch in der Realisierungsphase Verantwortung und packen selbst tatkräftig mit an, wie die Jugendreferentin Tanja Vo-Van in ihrer Laudatio erläuterte. Die Jugendlichen selbst berichteten mit einer sehr positiven Ausstrahlung über ihre Arbeit, die ihnen ganz offensichtlich viel Freude bereitet.

Die Freifunk AG des Quenstedt-Gymnasiums Mössingen nahm ihren Ursprung im Februar 2017, als auf Initiative des Lehrers Frank Schiebel die Flüchtlingsunterkunft in der Richard-Burkhard-Straße über eine Richtfunkstrecke vom Quenstedt-Gymnasium aus mit WLAN versorgt wurde. Dabei blieb es aber nicht. In der Folge wurden auf Betreiben und mit Unterstützung der Freifunk-AG zahlreiche Freifunk-Knoten in der Stadt aufgebaut, so dass sich ein zunehmendes Bürgernetz freien WLANs über die Stadt erstreckt. Hannah Scheffold und Lara Gaidosch erklärten in ihrer Präsentation den Werdegang des Projektes und das Konzept des Freifunk-Projektes, das sie in der Zukunft noch weiter verbreitern wollen. Jury- und Vorstandsmitglied Christina Rettich überreichte den Preisträgern die Urkunden.
Zum würdigen Rahmen gehörte auch bei dieser dritten Preisverleihung die musikalische Umrahmung durch die Brüder Albert und Benedikt Walker am Klavier. Beim kleinen Stehimbiss bestand Gelegenheit zum Austausch und zur Beantwortung von Fragen zu den ausgezeichneten Projekten.

Die Preisträger sind zu einem Erlebnistag in der Landeshauptstadt Stuttgart am 17. September eingeladen.

Die Bürgerstiftung Mössingen bedankt sich bei der Firma RÖWA und beim HGV für die Unterstützung des Jugendpreises.

Viele Bilder von der Preisverleihung finden Sie in den Impressionen.


Zurück

Dîner en blanc 2018

Dîner en blanc am 14. Juli 2018 auf dem Löwensteinplatz ab 19.00 Uhr

Zum 3. Mal lädt die Bürgerstiftung Mössingen ganz herzlich alle Mössinger Bürger mit Freunden, Verwandten, Bekannten und Kameraden zum diesjährigen Dîner en blanc ein. Das weiße Picknick findet auf dem neugestalteten Löwensteinplatz im Pausa-Quartier statt.

Die Teilnahmegebühr liegt auch in diesem Jahr unverändert bei 3,00 EUR pro Person

Anmeldung 
  • In der Alb-Apotheke in Bästenhardt, Albblickstraße 23, 72116 Mössingen
  • In der Steinlach Apotheke in Mössingen, Falltorstraße 34 , 72116 Mössingen
  • Im Café Pausa, Löwensteinplatz, 72116 Mössingen
    • Nutzen Sie bei der Anmeldung das „Formular“ (bitte auf Formular klicken oder in den Apotheken / im Café Pausa ausfüllen)
  • Mit einer Überweisung des Betrages für die Anzahl der teilnehmenden Personen auf das Konto bei der VR Bank, IBAN: DE74 6406 1854 0000 0940 13

Freuen Sie sich heute schon auf ein fröhliches, stimmungsvolles und kulinarisches Feiern in netter Gesellschaft bei abendlicher Sommerstimmung im Herzen Mössingens. Bilder der letzten Jahre finden Sie in den Impressionen.

Fragen zum Dîner en blanc beantworten wir Ihnen gerne über unsere E-Mail Adresse: diner-en-blanc@buergerstiftung-moessingen.de

Checkliste zum Dîner en blanc

  • Kleidet Euch bitte möglichst in weißer Garderobe vom Scheitel bis zur Sohle.
  • Packt Besteck und Gläser ein.
  • Verzichtet bitte auf Plastik und bringt weißes Geschirr mit.
  • Weiße Servietten (aus Stoff wären natürlich stilvoll).
  • Ein vielseitiges köstliches, wenn möglich selbst zubereitetes Mahl für alle in Eurer Runde wäre schön. Damit der Abend kurzweilig ist könnt Ihr auf ein mehrgängiges Menü setzen. Teilt Euch den Aufwand doch einfach innerhalb Eurer Gruppe auf und jeder steuert etwas dazu bei.
  • Sekt, Wein, Bier, Wasser und Antialkoholisches könnt ihr vor Ort zu moderaten Preisen kaufen, dann müsst ihr eure Getränke nicht einpacken und mitbringen…es ist auch für Cafe-Catering gesorgt.
  • Mülltüten bitte einpacken, denn es ist uns wichtig, dass nichts zurück bleibt. Vor Ort sind keine Mülleimer. So nehmt bitte Eure Reste mit nach Hause und verlasst den Ort des Dîner en blanc wie Ihr ihn anfänglich vorgefunden habt.
  • Raucher können gerne die Stehtische nutzen.

Die Teilnahme am Dîner en blanc erfolgt auf eigene Gefahr

 

…bis bald, die Bürgerstiftung freut sich auf gemütliche Stunden mit Euch

Zurück

Stadtrundfahrt 2018

Wissenswertes über Mössingen

Am 19.Juli lud die Bürgerstiftung Mössingen wieder zu der Stadtrundfahrt „Mössingen und Teilorte“ ein.

Hans Müller konnte 35 Teilnehmer, darunter Neubürger, jüngere und ältere Mössinger begrüßen.

Mit Busfahrer Siegfried Nill startete man pünktlich um 18.30 Uhr am Mössinger Bus-Bahnhof.

Die Route führte über Bad Sebastiansweiler, Bästenhardt, Belsen, Talheim nach Öschingen und wieder zurück nach Mössingen.

Unterwegs erzählte Hans Müller das Wesentliche zu den Mössinger Teilorten und zu der Kernstadt. Auch Kenner von Mössingen erfuhren Interessantes, was sie so bisher nicht kannten.

Nach ca. 2 Stunden ist der Bus wieder am Busbahnhof in Mössingen angekommen, die Teilnehmer bedankten sich für das bequeme Kennenlernen von Mössingen mit Teilorten.


Zurück